Bildschirmfoto 2015-04-21 um 07.56.32

Ein iBook für die Tchibo AG – Vertrieb Depot

Das iPad ersetzt den Ringordner!

Die Mitarbeiter im Vertrieb bekommen die Möglichkeit sich interaktiv über ihr iPad über alle relevanten Themen zu informieren. Über Lernkarten, Bildergalerien, Grafiken, Popup-Texte und Videos werden Inhalte visuell ansprechend kommuniziert – das Corporate Design findet Anwendung im multimedialen iBook!

Design Gestaltung eines iBooks für das iPad / für prädikat – Agentur für Kommunikation

mehr >>

Ufuq_Flyer2

Was postest Du? ~ Neuer Flyer für ufuq!

Das Projekt „Was postest Du?“ greift die Bedeutung von Sozialen Netzwerken, Webforen und Content-Sharing-Plattformen für die Meinungsbildung auf und erprobt Ansätze der politischen Bildungsarbeit mit jungen Menschen im Web 2.0.

Design Projekt-Flyer / in Zusammenarbeit mit Romy Steinberger

mehr >>

GEI_flyer

Neuer Flyer!

Neue Perspektiven sichtbar machen!

Zwischentoene.info präsentiert Unterrichtsmodule, die diese Diversität abbilden und reflektieren. Ein Schwerpunkt liegt auf Perspektiven von Muslimen und Menschen mit Migrationshintergrund, aber auch auf aktuellen und historischen Entwicklungen im Islam und in der muslimischen Welt. 

Design Projekt-Flyer / in Zusammenarbeit mit Romy Steinberger

mehr >>

BROSCH_GROSS_01

Broschüre für Eudemos!

Eude­mos ist ein spe­zia­li­sier­tes Bera­tungs– und Trai­nings­un­ter­neh­men mit Schwer­punkt im betrieb­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ment und der Ent­wick­lung des Sozi­al­ka­pi­tals von Unter­neh­men.

mehr >>

coverfoto_ag

Buchcover-Foto für “Generation koscher light”!

Welche Rolle spielen räumliche Aspekte für die Identitätsarbeit und Gemeinschaftsbildung junger russischsprachiger Juden, die heute in Deutschland leben? Alina Gromova hat 15 junge Erwachsene ein Jahr lang durch ihren Alltag begleitet und ist ihnen an Orte wie jüdische Treffs und Partys, Cafés und Wohnungen, Synagogen und Clubs gefolgt. Die Analyse von Begegnungen zwischen jüdischen, russischen, deutschen, israelischen und muslimischen Traditionen offenbart einen ungezwungenen Umgang mit jüdischer Religion und Symbolik, jüdischer Essenstradition und Mode. Diese ethnologische Studie zeigt: Es ist ein Umgang “koscher light”, in dem sich Religion und Tradition nach den Gesetzen der Urbanität richten.

Generation--koscher-light

Return to Top ▲Return to Top ▲